Aus Raum wird Wohnraum
Aus Raum wird Wohnraum

Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand 5. Februar 2016

 

Firma wohnZauber: Inhaberin Nina Herbener

Lieferungs- und Zahlungsbedingungen 

(1)  Geltung 

Die nachstehenden Lieferungs- und Zahlungsbedingungen gelten für alle Lieferungen und Leistungen, soweit nicht schriftlich etwas anderes vereinbart ist.  Abweichende oder ergänzende Geschäftsbedingungen des Käufers widersprechen wir hiermit ausdrücklich.

Änderungen der Bedingungen sind nur  mit einer schriftlichen Bestätigung unsererseits wirksam.

(2)  Angebote und Aufmaße

Unsere Angebote sind freibleibend. Aufträge, sowie eventuelle Nebenabreden,
werden erst mit unserer schriftlichen Bestätigung verbindlich.

Geringfügige Abweichungen von unseren Angaben über Maße, Gewichte, Beschaffenheit und Qualität bleiben vorbehalten. Dasselbe gilt für handelsübliche und technisch bedingte Abweichungen bei Kauf nach Muster.

Alle Angebote sind kostenpflichtig und werden mit Auftragsvergabe verrechnet.

Die Angebote werden nach dem Stundensatz von 80€/Stunde nach Zeitaufwand (Aufmaß, Erarbeitung des Angebotes) erstellt, zuzüglich Anfahrtspauschale. 

Dasselbe gilt für die Aufmaße einer Fensterdekoration, größerer Polstermöbel und Bodenbeläge.

(3)Auftragsannahme

Die Terminierung der Arbeiten und Aufträge beginnen mit dem Zahlungsempfang der Anzahlung.

(4) Montagepreise sind für normal beschaffende Wände. Stahlbeton, Yton oder Dübel Multipor haben zuzüglich Zeit und Spezialdübelaufpreis.

(5)  Rücktritt 

Bei der Auftragsannahme wird die Bonität des Käufers vorausgesetzt. Sollte dies nicht der Tatsache entsprechen so hat der Käufer bei Auftragserteilung  dies zu offenbaren, ebenso wenn dies später eintritt.

Sollte sich die Bonität des Käufers wesentlich verschlechtern, so sind wir jederzeit und ohne Anmahnung zum Rücktritt vom Kaufvertrag berechtigt und dadurch die Erfüllung der Verpflichtung des Abnehmers erheblich gefährdet ist.

Diese Voraussetzungen sind vor allem dann gegeben, wenn bei dem Käufer oder einem persönlich haftenden Gesellschafter des Käufers Zahlungseinstellungen und Zwangsvollstreckungsmaßnahmen wegen Zahlungsansprüchen oder Scheck- und Wechselproteste erfolgt, und zwar auch dann, wenn solche Tatbestände schon bei Vertragsabschluß vorhanden waren, dem Verkäufer jedoch erst später bekannt werden. 

(6) Preise

Die Preise verstehen sich ab Lager bzw. Verkaufsraum oder der schriftlich individuellen Vereinbarung beim Kauf.

(7) Vorübergehende Leistungsstörungen

  1. 1.    Die Lieferungen der Ware erfolgt zu bestimmten  Terminen (Werktag oder Kalenderwoche), es sei denn sie sind schriftlich anders festgehalten. Der Käufer darf nur dann wegen Überschreitens von Lieferterminen vom Vertrag zurücktreten, wenn er uns nach Ablauf des Liefertermins schriftlich eine Nachfrist von 2 Wochen gesetzt und sich für den Ablauf der Frist den Rücktritt vom Vertrag ausdrücklich vorbehalten hat.
  2. 2.     Wird uns die Einhaltung des Liefertermins durch höhere Gewalt, Arbeitskampfmaßnahmen oder aus sonstigen unverschuldeten Gründen ganz oder teilweise vorübergehend unmöglich oder wesentlich erschwert, so verlängert sich die Lieferfrist um die Dauer des Leistungshindernisses. In gleicher Weise verlängert sich eine etwaige uns gesetzte Nachfrist sowie eine Abnahmefrist des Käufers.
  3. 1. Bei Abgabe eines Angebotes wird der geschätzte Arbeitsaufwand veranschlagt. Sollten nicht vorhersehbare Arbeitsaufwände fällig werden, werden die Kosten max. 10 % höher ausfallen als der vereinbarte Endbetrag,  ohne vorab den Kunden darüber in Kenntnis setzen zu müssen. Z.B. bei dem Auseinandernehmen eines Möbels um ihn neu zu beziehen, ist innen eine Schraube kaputt und muß aufgebohrt werden. Diese Zeit wird dann auch in Rechnung gestellt.

(8)  Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen und Verjährungsfristen. Offensichtliche Mängel sind uns innerhalb einer Woche nach Lieferung, nicht offensichtliche Mängel unverzüglich nach deren Feststellung anzuzeigen. Der Käufer hat hierbei den Nachweis für eine für den empfohlenen Einsatz normal üblichen und für den Verkäufer bei Vertragsabschluß bzw. Verlegung erkennbar zu erwartende Beanspruchung und die Einhaltung der Pflege- und Reinigungsempfehlung zu führen, wenn dies für die gerügten Mängel relevant ist.

Reklamationen können nicht anerkannt werden, wenn es sich um II. Wahl oder Sonderposten handelt  und die Gebrauchstüchtigkeit nicht entscheidend beeinträchtigt oder der Mangel bereits bei der Preisgestaltung berücksichtigt worden ist.

Die bei Velours-Teppichboden nach Verlegung vereinzelt auftretenden Schattierungen- so genanntes shadding – stellt keinen Mangel dar, da die Ursache weder material- noch herstellungsbedingt ist.

(9)  Haftung

Für Schäden aus unerlaubter Handlung, Vertragsverletzung oder Verletzung  von Pflichten bei Vertragsverhandlungen haften wir nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, begrenzt auf den doppelten Rechnungsnettobetrages. Im Übrigen sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen.

(10)  Zahlung

Der Kaufpreis ist, sofern nichts anderes vereinbart, sofort ohne Abzug zur Zahlung fällig.

(11) Umgang mit Nichtzahlern

wohnZauber sendet eine 1. Mahnung. Erfolgt keine Zahlung, beauftragt wohnZauber ein Inkassobüro. Das hat erhebliche Kosten für den Nichtzahler zur Folge. Der Vertragspartner verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, die wohnZauber entstehenden Mahn- und Inkassokosten zu ersetzen. Bei verspäteter Zahlung berechnen wir Verzugszinsen in Höhe von 6 % über Basiszinssatz bei privaten Endverbrauchern, 8 % über Basissatz bei Nichtverbrauchern, Gewerbevertreibenden, mindestens aber 10 € sowie die Evidenzhaltung des Schuldverhältnisses im Mahnwesen pro Halbjahr einen Betrag von 20 €.

(12)  Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung, auch wenn diese weiterverkauft würde, unser Eigentum; bei Zahlung durch Scheck bis zur Einlösung.

(13)  Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist Norderstedt. Der Gerichtsstand wird nach dem Gesetz bestimmt. Kann der Verkäufer unter mehreren Gerichtständen wählen, gilt Norderstedt als Gerichtsstand. Die Gerichtsstandvereinbarung gilt im Besonderen für Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis mit Kaufleuten im Sinne des HGB, mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts sowie mit öffentlich-rechtlichen Sondervermögen.

 

wohnZauber

© FranklinHollanderPhotography

Inh. Nina Ilona Herbener

 

Ulzburger Str. 380

22846 Norderstedt

(bei Hamburg)

 

Tel: 040 60 92 05 08              Email: info@wohnZauber.de www.facebook/wohnZauber.com

Öffnungszeiten:

Di und Do:   

11.00 - 13.00 Uhr &

14.30 -19.00 Uhr

Mi und Fr: 

11.00 - 14.00 Uhr

Und gerne vereinbaren wir einen persönlichen Termin!!

 

Wegen meiner Masterausbildung im klassischen Feng Shui ist mein Geschäft vom 12. bis 23. Oktober 2017  geschlossen!